HomeAbstandimoe> researchimoe> knowledgeimoe> Info-Datenbankimoe> musicAbstandÜber unsReferenzenPresseKontakt
english

News-Feed-Anzeige

Neue OBI-Märkte in Slowenien, Kroatien und Tschechien 6.07.09

Der deutsche Baumarktbetreiber Obi, Teil der Einzelhandelsgruppe Tengelmann, hat in Slowenien und Kroatien in der vergangenen Woche neue Filialen eröffnet. Bereits Ende Juni wurde nach Angaben des Unternehmens auch ein Baumarkt im tschechischen Plzen eröffnet. Bei dem Markt in Nova Gorica handelt es sich um die sechste OBI-Niederlassung in Slowenien, dank der Filiale in Varaždin ist das Unternehmen in Kroatien jetzt dreimal vertreten. Mit seinem zweiten Markt in Plzen eröffnete OBI die insgesamt 29. und bislang größte Filiale in Tschechien.

 

 

 

 

In Mittel- und Osteuropa ist die Kette außer in Slowenien, Kroatien und Tschechien auch in Rumänien, Polen, Ungarn, Bosnien-Herzegowina, Russland und der Ukraine vertreten. Insgesamt hat OBI nun 202 Märkte außerhalb von Deutschland. Der Umsatz von OBI erreichte im Geschäftsjahr 2007/2008 rund 5,8 Mrd. EUR. Tengelmann hält 74% der Anteile an OBI, die übrigen Anteile gehören der Lueg-Gruppe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vgl. auch:

 

 

 

 

Fünf neue OBI-Märkte in Rumänien

Quelle: nov-ost.info

<< zurück