. .

imoe> News

Recht in der Ukraine: Reduzierung des Stammkapitals einer ukrainischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung 19.04.10

Das "Gesetz betreffend Änderungen zu einigen Gesetzen der Ukraine zwecks der Erleichterung der Geschäftstätigkeit in der Ukraine" vom 15. Dezember 2009 hat unter anderem die Anforderungen zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung geändert, und zwar die Höhe des bei der Gründung einzuzahlenden Stammkapitals. Mit den Gesetzesänderungen wurde die Höhe des Mindeststammkapitals von 100 Mindestlöhnen auf 1 Mindestlohn (geltend am Tag der Gründung der Gesellschaft) reduziert. Seit dem Jahreswechsel ist somit die Gründung einer ukrainischen GmbH mit einem Stammkapital von nur UAH 869,00 (ca. EUR 81,00) möglich. Aufgrund der Gesetzesänderung ist mit einem Anstieg der Anzahl neugegründeter GmbHs zu rechnen.

Weitere Themen:

  • Änderung der Mindesthöhe des Stammkapitals einer Bank
  • Änderungen zwecks Verhinderung rechtswidriger Unternehmensaneignung
  • Erleichterung der Geschäftsgründung und Unternehmertätigkeit in der Ukraine
  • Bestätigung des Verfahrens der Registrierung einer Aktiengesellschaft mit einem Alleinaktionär
  • Neuregelungen im Bereich des Wertpapierrechts
  • Rechtssprechung ? Auslegung der Bestimmung hinsichtlich der Amtenthebung als Geschäftsführer


bnt-Newsletter Ausgabe 1-2/2010


Kontakt:
bnt Rechtsanwälte
vul. Jakira 13 Of. 302
UA-04119 Kiew
Tel. +380 44 235 06 56
Fax + 380 44 235 20 76
igor.dykunskyy@bnt.eu
www.bnt.eu

 

<< zurück

Kontakt

Telefonkontakt

+49 / 511-415796

Mailkontakt

info@imoe.de

imoe> Newsletter

Aktuelle Osteuropa-Tipps,
zweimonatlich, kostenfrei

Weitere Infos und abonnieren

 
LinksAGBDatenschutz