. .

imoe> News

Tears, aber keine Tränen - The Crüxshadows in Hannover 23.12.09

Am 22. Dezember 2009 führte die ?Quicksilver Tour 2009? The Crüxshadows nach Hannover in das Musikzentrum. Als Vorband trat zunächst Ayria aus Toronto auf mit der Sängerin Jennifer Parkin. Gleich im ersten Song wurde sie von den beiden Tänzerinnen der Crüxshadows, Jessica Lackey und Nichole Tadlock, beide im weihnachtlichen Outfit, unterstützt. Bereits 2007/2008 war Ayria mit den Crüxshadows zusammen auf Tour in den USA. Das Publikum war zunächst beim Mix aus Industrial und Elektro etwas zaghaft, ging dann aber nach und nach mit.

Nach gut einer Stunde betraten dann The Crüxshadows aus Florida die Bühne, zunächst ohne den Sänger Rogue, der wie üblich den Weg durch das Publikum zur Bühne nahm. Gleich als zweiten Song spielten sie ihr neues Stück ?Quicksilver?. Als nächstes Stück folgte ?Tears?, welches sie längere Zeit nicht live gespielt hatten und welches das Publikum nun begeistert mitsang. Damit war gleich von Beginn an der Weg für eine tolle Atmosphäre geebnet.

Ein Fan meinte zu Beginn des Konzerts, sie wolle nicht ganz nach vorne zur Bühne, da der Sänger Rogue sowieso zu ihr käme. Und sie sollte Recht behalten, bei ?Solus? und weiteren Songs begab sich Rogue wieder mitten ins Publikum, wo er begeistert von den Fans empfangen wurde. Auch andere, von den Fans geliebte Rituale wie waghalsige Kletteraktionen und Tanz mit dem Publikum durften natürlich nicht fehlen.

Zwischendurch stellte Rogue die Band auf deutsch vor und berichtete von der Gründung ihres eigenen Labels Wishfire Records, deren erste Veröffentlichung die Single ?Quicksilver? ist, und von den Erfolgen dieses Songs: Nummer eins der Billboard Hot Dance Singles Sales Charts und Nummer zwei der Billboard Hot 100 Singles Sales Charts - jeweils noch vor Lady Gaga, wie Rogue sich freute.

The Crüxshadows lieferten wie immer eine beeindruckende Show und großartige Performance, die nach ca. 90 min. mit ?Winterborn? und ?Birthday? zunächst endete. Die treuen und enthusiastischen Fans verlangten jedoch nach Zugaben, und so spielten The Crüxshadows die von den Fans sehnsüchtig erwarteten Songs ?Deception? und ?Marilyn, my bitterness?. Bei ihrem letzten Stück kam Ayria noch einmal mit auf die Bühne. Gegen Ende des Songs wurde dann das Publikum aufgefordert, ebenfalls auf die Bühne zu kommen, was sich die Fans nicht zweimal sagen ließen und begeistert hinaufkletterten. Rogue bedankte sich bei den Fans mit Umarmungen und stand schließlich noch geduldig für Autogrammwünsche und Fotos bereit.

Martina Baumgart, imoe> Informationsagentur Mittel- und Osteuropa GmbH

 

Crüxshadows in Hannover, 2009

<< zurück

Kontakt

Telefonkontakt

+49 / 511-415796

Mailkontakt

info@imoe.de

imoe> Newsletter

Aktuelle Osteuropa-Tipps,
zweimonatlich, kostenfrei

Weitere Infos und abonnieren

 
LinksAGBDatenschutz