. .

imoe> News

imoe>-Tipp: emcra startet die neue Weiterbildung "Qualifizierung zum Fördermittel-Manager/-Berater für Unternehmen" - Rabatt für imoe>-Kunden 01.06.10

Das Weiterbildungs- und Beratungsunternehmen emcra GmbH startet am 6. Oktober 2010 erstmalig eine gezielt auf die Besonderheiten der Unternehmensförderung ausgerichtet Weiterbildung. Die Teilnehmer werden zu Experten für die erfolgreiche Beantragung von nationalen und europäischen Fördermitteln mit den Schwerpunkten Innovationsförderung, Forschung und Entwicklung, Wettbewerbsfähigkeit, Außenwirtschaftsförderung und EU-Strukturfonds ausgebildet.

Jährlich vergeben die Bundesregierung und die Europäische Union Milliarden an Fördermitteln, um kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Bereich Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen. Ziel ist es, das Unternehmertum zu fördern, neue Arbeitsplätze zu schaffen und das allgemeine berufliche Qualifikationsniveau zu heben. Denn gerade im KMU-Bereich fehlt es oft an den notwendigen Ressourcen, um nachhaltige Investitionen zu tätigen. Hier setzen die zahlreichen Fördergelder in Form von Zuschüssen oder Darlehen durch Bund, Länder und die EU an. So gibt es in Deutschland eine langjährige Tradition, Innovationen und die Investitionen in Forschung und Entwicklung mit Bundes- und Landesförderprogrammen zu unterstützen (in 2009 ca. 12 Mrd. Euro). Auch die Europäische Kommission hat eine Vielzahl von Maßnahmen zur Förderung des KMU-Bereichs verabschiedet. Neben den hochdotierten Förderprogrammen und Finanzierungsinstrumenten aus Brüssel können KMU auch von den EU-Strukturfondsgeldern profitieren, die direkt von den Mitgliedstaaten der Europäischen Union verwaltet und vergeben werden (in der laufenden Finanzperiode 2007-2013 knapp 348 Milliarden Euro).

Doch die Förderlandschaft ist nicht gerade übersichtlich und oft fehlt es am nötigen Fachwissen, um verfügbare Mittel abzurufen und zielgerichtet einzusetzen. Tatsache aber ist, es gibt kaum nicht-förderfähige Ideen ? der Knackpunkt ist die formal richtige Konzeption. Hier ist Expertenwissen gefragt. Mit der neuen berufsbegleitenden Weiterbildung ?Qualifizierung zum Fördermittel-Manager / -Berater für Unternehmen? bietet die emcra GmbH erstmals gebündeltes und praxisnahes Wissen über nationale und europäische Förderprogramme an. Die Teilnehmenden werden in die Besonderheiten der Unternehmensförderung eingeführt und als Experten für die erfolgreiche Beantragung von Fördermitteln ausgebildet. Die Vorstellung aktueller nationaler und europäischer Förderprogramme und die praktische Arbeit an Förderanträgen sind ein wichtiger Bestandteil der sechsmonatigen Qualifizierung. Der Mehrwert: Die Teilnehmenden können das erworbene Wissen sofort auf Ihren speziellen Arbeitsbereich übertragen und anwenden. Thematische Schwerpunkte bilden die Bereiche Innovationsförderung, Forschung und Entwicklung, Wettbewerbsfähigkeit, Außenwirtschaftsförderung und EU-Strukturfonds.

Die Weiterbildung richtet sich an Interessierte, die für Unternehmen, Institution oder als Berater Expertenwissen zur nationalen und europäischen Förderung erwerben möchten, und sich so Wettbewerbsvorteile sichern wollen. Die Teilnehmenden werden für einen bereits heute und in Zukunft zunehmend gefragten Arbeitsbereich der Fördermittelberatung qualifiziert. Der Nutzen der ?Qualifizierung zum Fördermittel-Manager / -Berater für Unternehmen? geht dabei weit über den kurzfristigen Gewinn hinaus, einen erfolgreichen Fördermittelantrag zu stellen. Mit dem im Rahmen der Weiterbildung erworbenen Wissen sichern die Teilnehmenden sich und Ihrer Institution langfristig Möglichkeiten, von nationalen und europäischen Fördergeldern zu profitieren und somit zukünftig Ihre Ideen und Projekte zu realisieren.

Infos zur Weiterbildung:
Der erste Jahrgang startet am 6. Oktober 2010 in Berlin. Die berufsbegleitende Weiterbildung umfasst 5 Präsenzphasen à 3 Tage, ausführliches Studienmaterial, 5 Online-Lern-Pakete, praktische Arbeit an Förderanträgen, Austausch mit Praktikern.

Kosten: 8.400,00 EUR (netto). Ratenzahlung ist möglich. Bei direkter Zahlung der Gesamtkosten 10% Rabatt. Kunden von imoe> bekommen einen Rabatt und bezahlen für die Weiterbildung nur 7.560 Euro (netto). Bei Zahlung der Gesamtkosten vor Beginn erhalten Sie darüber hinaus einen weiteren Rabatt von 10%. Die Weiterbildungskosten belaufen sich in diesem Fall auf nur 6.720 Euro (netto).

Weitere Infos auf http://www.emcra.eu

 

<< zurück

Kontakt

Telefonkontakt

+49 / 511-415796

Mailkontakt

info@imoe.de

imoe> Newsletter

Aktuelle Osteuropa-Tipps,
zweimonatlich, kostenfrei

Weitere Infos und abonnieren

 
LinksAGBDatenschutz