. .

imoe> News

Kostenfreier Download: imoe> White Paper zur Risikoabsicherung beim Markteintritt in Osteuropa 01.10.10

Fundierte Marktkenntnisse sind Voraussetzung für einen Markteintritt in Osteuropa. Wirtschaftsindikatoren können wichtige Hinweise zu Marktchancen geben und für Geschäftsrisiken sensibilisieren. Auch wenn die erste Markteinschätzung mit Hilfe der Indikatorenbetrachtung ermöglicht wird, ist die Sammlung weiterer Markt- und Branchendaten unerlässlich.

Die Entscheidung für oder gegen einen Markt sowie der Geschäftserfolg hängen jedoch in erster Linie unmittelbar mit den Geschäftskontakten zusammen, die neu geknüpft werden. Die Zahlungsfähigkeit von Kunden und das Geschäftspotenzial von Lieferanten oder Kooperationspartnern entscheiden über Erfolg oder Misserfolg des Markteintritts. Auskunft über Seriosität und Bonität potenzieller Geschäftspartner oder Kunden bieten Bonitätsprüfungen bzw. Creditreports (www.bonitätsprüfung-osteuropa.de). Um ein Maximum an Risikoabsicherung, d.h. also geprüfte und zuverlässige Daten über potenzielle oder aktuelle Geschäftspartner zu bekommen, ist es wichtig, diese Informationen von Experten vor Ort recherchieren zu lassen.

Ein kostenfreies White Paper der imoe> Informationsagentur Mittel- und Osteuropa GmbH zeigt Informationstools auf, die in jedem Informationsschritt eingesetzt werden können:
imoe White Paper Mehr Sicherheit beim Markteintritt in Osteuropa

 

<< zurück

Kontakt

Telefonkontakt

+49 / 511-415796

Mailkontakt

info@imoe.de

imoe> Newsletter

Aktuelle Osteuropa-Tipps,
zweimonatlich, kostenfrei

Weitere Infos und abonnieren

 
LinksAGBDatenschutz